Allgemeines

- Startseite

Info

Typ: Hausmod 

Größe: XxXxX

Release: Projektstatus 

Version: 1.0  

Abhängigkeit: FO3  

Sprache: deutsch

* * * * * * * * * * * *

* Biosphäre Valley Forge II *

Ein Gemeinschaftsprojekt von: Trebron & Eddy Kaschinski. (09.2010)

 

Die Story:

Der Botaniker Freeman Lowell hat mehrere Jahre an Board des Raumfrachters "Valley Forge" zugebracht, in dem er unter großen Glaskuppeln die letzten von der Erde geretteten Pflanzen pflegt. Die "Valley Forge" gehört einer ganzen Flotte von fliegenden Biosphären an.

 

Als der Befehl von der Erde kommt die Glaskuppeln zu sprengen und zur Erde zurück zu kehren, wird Lowell zum Rebell. In einem verzweifelten Kampf tötet er die Besatzung und verhindert so die Sprengung des letzten Biotops der Valley Forge. Er rast mit dem Frachter in die Gasringe des Saturn und täuscht dem Rest der Flotte seine Vernichtung vor. Einsam flüchtet er mit seinen Gefährten, den drei Robotern Huey, Dewey und Louie, in die Tiefen des Weltalls.

 

Er ahnt nicht das die Flotte zurückgerufen wurde um sein Land in dem drohenden Atomkrieg zu verteidigen. Der Raumfrachter befindet sich auf einem Kurs, der ihn Jahrhunderte später zur Erde zurückbringen soll. Ihrer Programmierung folgend, landen die treuen Roboter die Biophäre auf dem zerstörten Planeten, und kümmern sich bis heute um das wahrscheinlich letzte Paradies der Erde.

* * * * * * * * * *

 

News

Infos und Neuigkeiten zu dieser Modifikation findet ihr hier.

* * * * * * * * * *

07.09.2010

Erstmalig kann ich hier einige Impressionen zum Projekt zeigen. Alles befindet sich noch in der Entwicklung, nichts ist entgültig oder fertig.

Gleich im ersten Bild die Anfäge der Glaskuppel im Exterieur. Mit den Aufbauten, der Kuppel und den Bügeln wird noch experimentiert.

 

Wie man im zweiten Bild sehen kann, schaut der Dom schon ganz anders aus.

 

Hier einmal das Interieur-Modell, in dem der Spieler sich dann später bewegt. Wuderbar kann man hier die Größe der Kuppel erkennen, wenn man als Vergleich den Wohncontainer heranzieht, der links im Bild platziert ist.

 

Die Wohnanlage sollte etwas von einer Satelittenstadt haben. Also Container, die zu Wohnräumen zusammengestellt werden.

 

Quer durch die Anlage sollte natürlich ein Gewässer führen.

 

Dann kam die Idee auf, die Wohnanlage wie ein Baumhaus zu gestalten. Nur das der Baum aus Laufstegen besteht.

 

Am Ende ist es eine Containerstadt auf Stelzen geworden, die sich um einen zentralen Metalldom anordnen.

 

Die Interieurs müssen dem äußeren Erscheinungbild natürlich angeglichen werden. Hier einmal der Wohncontainer innen und außen.

 

Hier das Exterieurmodell. Im Test: Verschiedene Beleuchtungen.

 

Hier die Retexturierte Waffe. Es handelt sich um das Vanilla-Scharfschützengewehr.

 

Auf dem nächsten Bild sind die Anfänge der drei Roboter zu sehen. Nichts fertiges, am Design wird noch gearbeitet. Auch die Größe steht noch nicht fest.

 

Die retexturierte Nappalederkluft, samt Brille und Bandana. auch noch nichts fertiges.

 

Das Interieur ein wenig grüner. Sandstrand, Berge und viele neue Bäume und Pflanzen.

 

* * * * * * * * * *

 
* * Seitenanfang * *